Die Farbe deiner Haut

.Wenn es um Hautfarbe geht, dann ist es ein schwieriges Thema, ein politisch gefährliches. Ein Thema, bei dem man aufpassen muss.

Aber es ist auch ein Thema, das auf der Hand liegt, weil es deutlich sichtbar ist. Ein Unterschied, den jeder sofort mit eigenen Augen erkennen kann. Und deswegen auch ein Thema, über das man reden können muss. Natürlich sehr reflektiert, mit Bedacht und Pietät. Ich hoffe, das ich das geschafft habe und wünsche mir, das beim Lesen das gleiche Prinzip angewendet wird.

Einleitung

Ich möchte gern mit einer Frage beginnen:

Wie ändert sich dein erster Eindruck von einem Menschen, wenn sich dessen Hautfarbe ändert? Einen ersten Eindruck bilden wir uns in ungefähr 100 Millisekunden. Da gibt es keine Zeit zum Abwägen, Prüfen und Reflektieren. Der erste Eindruck fragt nicht, bevor er sich in dir festsetzt. Vermutlich hast du dir also schon – ganz nebenbei – einen ersten Eindruck von den im unteren Bild abgebildeten Personen gemacht.

1

 

Ich kann von meinem ersten Eindruck ungefähr folgendes in Worte fassen: Der Herr ganz rechts wirkt auf mich stark und selbstbewusst. Beim Herrn daneben kann ich mir gut vorstellen, dass er ein ziemlicher Frauenheld ist und oft starkes Parfum trägt. Für mich sieht der Mann im blauen Anzug so aus, als gehört die Firma seinem Vater. Die Frau neben ihm ist ein bisschen unsicher und noch nicht so lang dabei wie die anderen. Schließlich ist die Lady ganz links sehr ehrgeizig und strebt ihre Karriere auch deswegen an, weil sie ihre Familie stolz machen will.

Wo diese Einschätzungen herkommen? Aus meinem jahrelangen Umgang mit Mitmenschen, Medien und Gesellschaft. Sie entstehen aus meiner Sozialisierung.

Das Schöne dabei ist, dass ich mich mit diesem ersten Eindruck nicht identifizieren muss. Dass ich nicht definiert bin durch meinen erstbesten Einfall und meine Persönlichkeit nicht die ist, die mir mein Unterbewusstsein innerhalb von 100 Millisekunden diktiert.

Ich weiß genau, dass man keinen Menschen pauschal nach seinem Äußeren in eine Schublade stecken kann. Trotzdem ist die Aufgabe, sich nicht von seiner Sozialisierung leiten zu lassen, keine leichte. Genau deshalb finde ich es sehr wichtig gerade zu sich selbst ehrlich zu sein.

Eindrücke zum Thema Hautfarbe aus meinem Umfeld

Zum Status der Hautfarbe in Indien will ich überhaupt nicht viel hineininterpretieren. Die Bilder und Geschichten sprechen denke ich genug für sich. Anfangen will ich mit zwei Postern, die bei uns in der Schule hängen.

sdrcof

 

Hier drei Werbeplakate von indischen Modegeschäften:

 

 

Und zum Schluss die Ausstellung historischer indischer Mode in einem Museum:

cof

 

 

 

Wenn Hautfarbe zur Sprache kommt

Als ich auf meiner Wanderung ein Stück mit einer Gruppe Jugendlicher gehe, wird derjenige von ihnen mit der dunkelsten Haut als „Negro“ veralbert.

Auf der Hochzeit von Pavitra gibt ein kleines Mädchen uns Freiwilligen das Kompliment: „super skin!“.

In der Schule lobt eine Schülerin das Aussehen der Mutter ihrer Freundin: „super mami! Very light skin“.

Und wenn die Schülerinnen für die Schule hergerichtet werden, bekommen sie nicht nur Zöpfe geflochten und Blumen ins Haar gesteckt, sondern auch weiße Farbe ins Gesicht geschmiert. Die ist dann nicht gut verteilt und sieht unnatürlich aus. Es gehört trotzdem zum Hübsch machen dazu.

Ich kann den jungen Menschen nur alle Kraft der Welt wünschen, um sich von diesem komplett irrationalen Schönheitsideal nicht verunsichern zu lassen. Und es vielleicht sogar irgendwann zu überwinden. Denn bei einer Sache bin ich mir sicher. Sie alle sind wunderschön.

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Lieber Simon
    Das ist keine weisse Farbe, die die Mütter ihren Kindern morgens vor der Schule ins Gesicht schmieren. Das ist Sandalpowder und hilft gegen das Schwitzen. Das hat gar nichts mit weisser Hautfarbe zu tun, sondern mit Körperhygiene. Dafür findest du in allen Supermärkten viele verschiedene Kosmetikprodukte für eine fair and lovely skin!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s